Kinotipp: Das große Heft

Schwere Kost kann auch unterhaltsam sein, Kriegsdramen sind halt nichts nebensächliches, sie basieren sehr oft auf wahren Begebenheiten – zumindest was die grundlegende Zeit und den jeweiligen angeht. Das große Heft zeigt die Geschichte von zwei Brüdern, die Zwillinge sind und sich durch den Krieg in Situationen zu recht finden müssen, die sie nie kannten. Aus dem Zwang heraus, wandelt sich ihr ganzes Dasein und sie beginnen auf ihre Art und Weise, mit den Problematiken des Kriegalltags zu recht zu kommen. Der Trailer wirkt irgendwie bittersüß, ich glaube das wird was großes werden.

Plot

Während des Zweiten Weltkrieges bringt eine Mutter ihre 13jährigen Zwillingssöhne aufs Land zur unbekannten Großmutter. Die nennt die Kinder nur Hundesöhne und lässt sie für das wenige Essen hart arbeiten. Die beiden stählen sich in der Gefühlskälte, härten physisch und psychisch ab. Sie lernen betteln, hungern, stehlen und töten, um zu überleben, ohne dabei ihr Gewissen []

Trailer

A nagy füzet

A nagy füzet (2013)

Cast: András Gyémánt, László Gyémánt, Gyöngyvér Bognár

Director: János Szász, János Szász

Writer: János Szász, András Szekér

Runtime: 109 minutes

Genre: drama, war

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.