The Batman

Grafik The Batman

Was soll ich sagen, nicht nur dass The Batman seit vielen Wochen ein heißes Thema ist, wir waren auch endlich mal wieder im Kino. Zu Letzt war es Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers Ende 2019 und gestern dann endlich wieder ein Film, der mich dazu bringt hier etwas zu schreiben – der letzte Beitrag dieser Art ist auf den 17. Oktober 2013 datiert: Alaska Johansson.

Doch kommen wir nun zurück zu The Batman. Batman ist ein Phänomen, so unterschiedlich seine bisherigen Darsteller waren, so unterschiedlich waren die Filme. Mal mit viel Witz und Skandalen, mal extrem actionreich und zuletzt düster und brutal. Hier und da war die Tragik der Figur Batman ersichtlich und nicht weich gezeichnet und dennoch nicht immer so, wie es vielleicht die ursprüngliche Intention des Autors war.

The Batman – Batman Sonnenuntergang

The Batman ist somit auch wieder eine völlig neue Art der Darstellung dieser Figur und wie man es erahnen mag vielleicht die, die am besten dem entspricht, was mal kreiert wurde.

Man darf hier keinen reinen Actionfilm erwarten, auch wenn genügend Action geboten wird. Man findet hier auch nicht DIE oder JENE Figur und das ist gut so. Es fühlt sich an wie ein Mix aus Euphorie und Skepsis. Dieser Film ist schwer zu beschreiben. Es gibt viele Momente in denen man das bekommt, was man erwartet – aber eher aus der Erwartungshaltung der letzten Verfilmungen. Aber genau so viele oder sogar noch mehr Situationen, die einfach anders sind, aber zu gleich auch gut.

Die Szenerie, die Zeichnung der Charaktere, die Verstrickungen und Konflikte, die Darsteller – alles ist irgendwie rund und dennoch wieder konträr. Aber genau das macht diese Batman-Verfilmung aus. Ich bin hin und her gerissen und kann mich nicht so richtig entscheiden ob ich ein Gut oder Schlecht hier abgeben kann, gar ein Sehr gut ist in Betracht zu ziehen. Dies wurde mir gestern Abend direkt im Anschluss des Films vor dem Kino bestätigt, denn es gab ziemlich gegensätzliche Meinungen und irgendwie bildeten diese das soeben genannte Szenario ab.

Gestern kam mir als möglicher Vergleich die Joker Verfilmung in den Sinn, die auch irgendwie völlig anders war, irgendwie anstrengend und dennoch sehr gut.

Und dieser neue Batman Darsteller – Robert Pattinson – dürfte nun endgültig auch den letzten Kritiker davon überzeugt haben, dass er den Twilight-Stempel los geworden ist!

The Batman – Bruce Wayne

The Batman ist kein Popcorn Kino, es ist kein reines „Auf-die Fresse“ Action-Epos, es ist dreckig, verrückt und zugleich gefühlvoll inszeniert. Hier und da wirkt es wie ein Mystery-Thriller, dann wieder wie ein Drama mit gefühlt realistischen Schicksalsschlägen – gar ein sozialkritisches Hinterfragen von Konstrukten in unseren Gesellschaften.

Um es mit einen Satz zu sagen, The Batman ist ein Verfilmung mit Anspruch und man muss sich darauf einlassen.

Bewertung 4/5

IMDB: https://www.imdb.com/title/tt1877830/

Fotos/Grafik (c) Warner Bros. Entertainment Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.