Standbilder: 9. – 12. Februar KW 07

Heute starte ich ein kleine Serie auf Standbild, wie auch auf vielen anderen Blogs dieser Art möchte ich euch meine persönlichen TV-Tipps präsentieren. Viele werden identisch sein mit denen der anderen, einige sind vielleicht auch kleine Leckerbissen die einfach mal übersehen werden.

Da ich mir auch selber einen kleinen Überblick der wöchentlichen TV Highlights machen möchte, kann ich diesen doch direkt mit euch teilen – da es vorkommen kann das es relativ viele sehr gute Filme an einem Tag gibt, werde ich mich auf eine Top 5 beschränken. Des Weiteren berücksichtige ich nur die Werktage Montag bis Donnerstag, denn für die Übersicht am Wochenende gibt es in Hülle und Fülle überall einen Überblick!

Somit hier der erste Beitrag zu der Serie Standbilder für die 7. Kalenderwoche vom 9. – 12. Februar:

Montag, den 9.2.

  • Yella 21:00 Uhr ARTE
    Drama, Romanze, Triller – 2007
  • Hotel Ruanda 23:00 Uhr mdr
    Biografie, Drama, Geschichte, Thriller, Krieg – 2004
  • Gorillas im Nebel 23:00 Uhr SWR
    Biografie, Drama – 1988
  • Psycho 23:45 Uhr hr
    Horror, Thriller – 1960
  • Brick Lane 00:20 (10.2.) Uhr ZDF
    Drama – 2007

Dienstag, den 10.2.

  • Gua Sha 14:45 Uhr ARTE
    Drama – 2001
  • Sophie Scholl 21:45 Uhr BR
    Biografie, Krimi, Drama, Geschichte, Krieg  – 2005
  • Offside 22:50 Uhr RBB
    Komödie, Drama, Sport – 2006
  • Human Nature 00:00 Uhr (11.2.) ORF
    Komödie, Drama – 2001
  • Sleepers 00:20 Uhr (11.2.) ORF1
    Krimi, Drama, Thriller – 1996

Mittwoch, den 11.2.

  • Die Fliege 20:15 Uhr Das Vierte
    Drama, Horror, Mysterie, Sci-Fi – 1958
  • The Boys from Brazil 22:00 Uhr Tele 5
    Drama, Sci-Fi, Thriller – 1978
  • Orlando 22:25 Uhr 3Sat
    Drama, Romanze – 1992
  • Candy 22:50 Uhr RBB
    Drama, Romanze – 2006
  • Der Kreis 23:20 Uhr ARTE
    Drama – 2000

Donnerstag, den 12.2.

2 Kommentare

  1. Kann es sein, dass die so oft gescholtenen Öffentlich-Rechtlichen da ein klein bisschen häufiger vorkommen als die Privaten? Prima Tipps, danke.

  2. Das ist richtig, fand ich aber nicht überraschend, die Blockbuster landen halt immer bei den Privaten zum großem Teil – doch die richtig anspruchsvollen Filme eher selten.

    Teilweise wird das Geld also bei den GEZ Jüngern doch besser investiert :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.