The Day of the Triffids #2

Gestern Abend lief der zweite Teil der The Day of the Triffids Verfilmung und man kam nach der einwöchigen Pause doch wieder schnell rein. Doch anders als beim ersten Teil plätscherte nun die Story vor sich hin und war teilweise interessant und gut umgesetzt und dann wieder ein wenig zu albern. Doch insgesamt war dieser zweite Teil akzeptabler als der Erste. Einige Fragen aus den ersten Teil wurden nun beantwortet und es gab ein paar Aha-Effekte, so das die Irritation nicht ganz so groß war. Auch die Darsteller schienen irgendwie gewachsen zu sein und ihre schauspielerischen Künste verfeinert zu haben. Dennoch hatte ich weiterhin so meine Problemchen die Triffids als bedrohliche „Mutanten-Pflanzen“ zu sehen.

Obwohl es im zweiten Teil etwas deftiger zur Sache ging, ist die Darstellung der Triffids meiner Meinung nach immer noch sehr suboptimal – eine Mischung aus eindeutig CGI und doch irgendwie Stop-Motion-Like. Immerhin war The Day of the Triffids nicht so schlimm wie Ruinen.

Fazit: Insgesamt ein mittelmäßiger Streifen, der leider nicht die Geschichte so charmant verpacken konnte wie es eventuell möglich gewesen wäre. Öko-Terror der hausgemachten Sorte und eine Story die man schon öfter irgendwie gesehen hat, auch wenn es sich hierbei um eine alte Geschichte handelt, wahrscheinlich haben sogar andere Verfilmungen hier abgekupfert.

[rating: 3/5]
[http://www.imdb.com/title/tt1332653/]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.