Video on demand einfach VOD

Das Thema VOD lässt mich einfach nicht ruhen, so spannend das Thema ist, so ungeduldig bin ich damit und ärgere mich teilweise. Doch so langsam scheinen sich die unterschiedlichen Anbieter in eine Richtung zu begeben, zumindest bei den Leihgebühren.

Doch schauen wir uns erst einmal an, welche echten VOD Anbieter aktuell verfügbar sind beziehungsweise bekannt:

iTunes

Grafik: Software iTunes

Apple’s iTunes bietet erst seit einiger Zeit auch Filme in seinen Store an und hat eigentlich ein großes Plus durch die iTunes Software, die schon seit einigen Jahren zumindest bei Musikliebhabern etabliert sein dürfte. Somit ist das Handling eigentlich relativ schnell und unkompliziert zu Verstehen.

maxdome

Grafik: Homepage maxdome

Dies ist zumindest für mich aktuell der Inbegriff des VOD Anbieters in Deutschland, war man doch mit maxdome relative zeitig online (August 2006) und hat die Masse auf das Thema VOD vorbereitet. Die Usability auf der Homepage von maxdome ist nicht optimal, aber man kommt doch relativ schnell ans Ziel

Videoload

Grafik: Homepage Videoload

Das Portal Videoload hat speziell bei T-Home/T-Entertain einen sehr guten Start hingelegt und sich somit nach und nach auch einen Namen außerhalb des T machen können, da es letztendlich auch ein Portal ist wie maxdome. Doch zugleich gilt hier das selbe, die Usability der Homepage ist auch noch nicht optimal.

Das Filmangebot

Was ich bei allen Anbietern noch nicht ganz verstehe oder sagen wir mal ärgerlich finde, es gibt kein komplettes Angebot, so wie zum Beispiel in Videotheken (wann werden die eigentlich mal unbenannt?). Banalitäten wie alle X-Men Teile und ähnliches sind nicht verfügbar. Ich persönlich würde es großartig finden auch einfach mal alte Filme schauen zu können, geschweige denn B-Movies. Liegt es an Lizenzproblemen oder an mangelnden Interesse? Oder Filmklassiker, dafür gibt es doch bestimmt eine riesige Zielgruppe, warum gibt es solche Filme nicht als VOD? So lange sich das Filmangebot nicht ändert und vervollständigt, wird die Masse VOD nicht akzeptieren, denn somit kommt neben der technischen Barriere auch das generelle fehlende Interesse an dem Thema, da das Angebot nicht stimmt.

Ein Lichtblick

Schön zu sehen ist, daß die Preisgestaltung langsam aber sicher in eine Richtung geht, man kann sagen das im Durchschnitt für ein 24h VOD 3,99 EUR fällig werden. Bei einer normalen Videothek zahlt man teilweise auch 1,50 EUR pro Tag für einen Topfilm und da man diesen meistens erst am nächsten Tag zurückbringt hat man schon 3,00 EUR zusammen. Die restlichen 99 Cent sind eine gute Investition, gerade jetzt zum Herbstbeginn, einfach mal zu Hause bleiben zu können und die Rückgabe nicht zu verschlafen. Ich sag nur: zur Videothek fahren/gehen, Film auswählen, nach Hause fahren/gehen, Film anschauen (wenn kein Kratzer oder sonstige Probleme mit der Disc auftreten), zur Videothek zeitig zurückbringen.

Was ich mir für die Zukunft wünsche würde ist die zeitgleiche Veröffentlichung von Filmen im Kino, auf DVD und als VOD. Somit würde man bestimmt jeder Zielgruppe das entsprechende Medium präsentieren und die Leute die bisher ins Kino gegangen sind, werden dies auch weiter machen, denn im Kinosaal zu sitzen mit vielen anderen Zuschauern ist immer noch was ganz anderes, als auf der heimischen Couch – halt ein Erlebnis. Ein gutes Beispiel dafür sind hier die USA, die mit dem Portal Hulu, zumindest im Fernsehbereich ein solches Konzept schon realisiert haben, dort gibt es keine Rivalität zwischen den TV-Sendern, sondern nur der Blick für eine zusätzlichen Vertriebskanal.

Leider sind mir keine weiteren erwähnenswerte Anbieter mit deutschsprachigen Angeboten momentan bekannt und somit teilen sich wohl diese drei den deutschen VOD Markt. Ich natürlich über jeden Hinweis auf andere potenzielle Anbieter dankbar, allein schon aus persönlichen Interesse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.